Willkommen im Forum der AVF. Hier möchte ich einen Platz zum diskutieren, außerhalb der Spielabende schaffen. Also schreibt Eure Meinung zu Aktuellen Themen der AVF, oder nutzt ihn für Ankündigungen oder Ideen die ihr Besprechen möchtet. Falls ihr euch in diesem Forum Anmelden, müsst ihr die Pflichtfelder, im Anmeldeformular vollständig ausfüllen. Wir wollen vermeiden das dieses Forum missbraucht wird um an E-Mail Adressen zu kommen oder zweifelhafte Inhalte zu Veröffentlichen. Ich behalte mir vor jede Fragwürdige Anmeldung abzulehnen. Nach der Anmeldung werdet ihr als Mitgliederg geführt und könnt an den Diskussionen teilhaben. Wir freuen uns über jeden Beitrag der dieses Forum bereichert. Viel Spaß !!!
#1

Zweimühlen, eine Baronie

in Das Zweimühlen der Helden 28.01.2012 13:25
von Swente • Meister des Schwarzen Auges | 781 Beiträge



(Stand 1033 BF):
Stadt Zweimühlen:
Zunächst beschränkte sich euer Einflussgebiet nur auf die Stadt Zweimühlen an sich und an den nahen Umkreis. Inzwischen kontrolliert Ihr das Gebiet der Baronie Zweimühlen und habt Bündnisse mit dem Kaiserreich und den meisten umgrenzenden Baronien.

Daten zur Stadt:
Einwohner:
ca. 730, Tendenz derzeit leicht steigend
Wappen: Zwei übereinander gestellte rote Mühlenflügelräder auf Gold

Herrschaft:
Mittelreichische Baronie, beherrscht durch Baronin Dari von Löwenstein zu Zweimühlen.

Tempel:
Travia (mit Waisenhaus), Peraine, Boron (in Planung)

Gasthöfe:
Schenke „Mühlenbräu“ (Q8/P5), Schenke „Blutgrube“ (Q4/P3), Gasthof „Helden von Zweimühlen“ (Q6/P7/S24), Bordell „Rahjas Höhle“ (Q5/&P5)

Befestigung:
Holzpalisade (4 Schritt hoch) mit Wehrgang und Türmen

Bevölkerung:
ca. 1/4 Kinder, Alte, Versehrte etc.
ca. ¾ Wehrfähige

Ca. 1 % Wohlhabende Stadtbevölkerung (Händler etc.)
Ca. 10 % Mittelständler (Händler, Handwerker etc.)
Ca. 50 % unterer Mittelstand (Bauern, Arbeiter etc.)
Ca. 38 % Arme (Flüchtlinge, Tagelöhner, Kleinkriminelle)
Ca. 1 % Seltsame

Händler- und Handwerker:
2 Großhändler (Alle Handelsarten inkl. Waffen), 3 Krämer, 2 Müller, 1 Kräuterhändler, 1 Medikus, 1 Bogner, mehrere Fleischer, Töpferer, Weber, Färber, Schmiede, Böttcher, Schreiner, Maurer, Steinmetze etc., 1 zwergischer Schmied und Plättner, 1 zwergischer Mechanikus, 1 zwergischer Steinmetz, 1 zwergischer Goldschmied, 1 zwergischer Kristallschleifer, 1 zwergischer Armbrustbauer
Die Handwerker haben sich inzwischen wieder in Zünften zusammengeschlossen. Flüchtlinge leben unter kargen, aber verbesserten Verhältnissen in einem eigenen Bereich der Stadt und leisten Fronarbeit.

Wichtige Bewohner der Stadt:
Zordan von Elenvina: Verwalter der Stadt und den Zweimühlenern treu ergeben.

Rondrian „der fette Ron“ Pulvertreu: Hauptmann der „Todesfänger“, ehemaliger Söldner und nun Gardist, stets um sein Seelenheil bedacht ist er für Söldnerverhältnisse ein Ehrenmann. Verfeindet mit Maline.

Maline Ochsenbrecher: Hauptfrau der Freischärler, nun Gardistin. Sie hat ihre Wurzeln in Zweimühlen und ist ihren Leuten treu ergeben. Sie ist sehr gerechtigkeitsliebend und gute Verbindungen in der Stadt. Verfeindet mit Ron.

Cordovan Weitzmann: Reichster Mann von Zweimühlen, Händler und selbsternannter erster Bürger. Wirkt arrogant und ist bei all seinen wohl durchdachten Plänen stets auf den eigenen Vorteil bedacht. Da der Großteil der Versorgung der Stadt über ihn läuft, sollte man sich aber nicht allzu schlecht mit ihm stellen.
Erlgunde Ganslieb: Traviageweihte und Hüterin des Waisenhauses. Sie hat ein sehr gütiges Wesen.

Gunilde Sensendengler: Zweitreichste Händlerin der Stadt, sehr um die alte Ordnung bemüht. Ihr Handelshaus hat schon bessere Zeiten gesehen.

Lara Guttmann: Wirtin der Blutgrube, einarmige ehemalige Soldatin.

Jargold Blütenstätter: Wirt des Gasthauses „Helden von Zweimühlen“

Agelia Aldewyck: Wirtin der Schenke „Mühlenbräu“ und neue Braumeisterin der Stadt, nachdem die Mühle der Familie vom Geist des ermordeten Vaters befreit wurde.

Ansgar Meeltheuer: Oberhaupt der Meeltheuer-Mühle. Sein Mühlenbetrieb florierte, solange in der Aldewyck-Mühle nicht gemahlen und gebraut werden konnte. Dadurch ist seine Familie nicht unbedingt begeistert von der Geisterjagd der neuen Stadtherren.
Die 6 Zwerge: eine Gruppe von brilliantzwergischen Handwerkern, die aus dem nahe gelegenen Zwerch übergesiedelt sind.

Die Baronie Zweimühlen (nach kaiserlicher Grenzeinteilung):

Die mittelreichische Baronie Zweimühlen im ehemaligen Herzogtum Darpatien liegt direkt an der Reichstraße I (von Wehrheim nach Warunk).
Sie misst in etwa 30 mal 50 Meilen und besteht hauptsächlich aus hügeligem Ackerland und Waldgebieten, welche einstmals dem riesigen Reichsforst angehörten. Sie bietet etwa 5000 Einwohnern ein Zuhause.
Die früheren Haupteinnahmequellen waren Landwirtschaft, Zoll und eben der Mühlenbetrieb. Auch Handel war durch die günstige Lage recht erfolgreich.
Neben der Hauptstadt Zweimühlen und einigen Weilern und Bauernhöfen gehören noch folgende Ortschaften zur Baronie:

Talf (ca. 500 Einwohner):
Ein Dorf mit wichtigem Markt direkt an der Reichsstrasse I. Hier wurden die Hauptzolleinnahmen der Baronie geregelt. Nachdem der Ritter Hadmar von Bollingen in einem Duell von Rondra’s Ungnade über ihn überzeugt ist, hat er die Herrschaft über Talf inklusive seiner 11 hervorragenden Krieger an die Helden übergeben. Herr des Ortes ist Hasim ben Tulef, Edler von Talf.

Drakendorn (ca. 180 Einwohner):
Ein kleines Dorf am Rande des gleichnamigen Waldes im Südosten der Baronie. Hier leben hauptsächlich Holzfäller und Bauern. Im Drakendorn selbst lebt seit kurzem eine Goblinsippe, die sich mit den Helden auf ein Bleiberecht geeinigt hat und gegen Kräuter und andere Erzeugnisse Wahren im Ort Drakendorn tauscht. Die Bewohner Drakendorns haben noch gelegentlich mit Übergriffen anderer Kriegsfürsten aus den Nachbargebieten zu kämpfen. Für kurze Zeit war hier ein Alchimist ansässig. Herr des Dorfes war bislang Linnart Joborner, Edler von Drakendorn. Dieser hat den Ort und die Gruppe jedoch vor kurzem mit unbestimmtem Ziel verlassen und gilt als verschollen.

Zollbrück (ca. 200 Einwohner):
Ein kleines Örtchen im Norden der Baronie mit Zollstation. Die Brücke, welche über einen kleinen Fluss aus dem Norden in die Baronie geführt hatte, ist im Krieg zerstört worden, so dass bislang viele Reisende einen Umweg nehmen mussten, der sie um Zweimühlen herum führte. Inzwischen wurde sie wieder instand gesetzt und sogar mit einer Zugbrückenfunktion ausgestattet, so dass die Helden auch von hier mit Zolleinnahmen, aber auch Gefahren rechnen können. Daher befinden sich stets 6 Soldaten vor Ort, die an der Zollstation wachen. Hilfe bekommen sie außerdem vom dem Troll Krallarrpatsch, der sich gegen eine kleine Gebühr in Form von Süßigkeiten den Helden angeschlossen hat und die Brücke mit Begeisterung bewacht. Herr des Ortes ist Sahid al Ankhar, Edler von Zollbrück.

Darüber hinaus gibt es noch ein paar Ruinen ehemaliger Höfe, die in den Wirren nach dem Jahr des Feuers verlassen oder zerstört worden sind.


Zweimühlener Premium - Das Kaiser der Biere

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 13:26 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Crashdash
Forum Statistiken
Das Forum hat 262 Themen und 1154 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: