Willkommen im Forum der AVF. Hier möchte ich einen Platz zum diskutieren, außerhalb der Spielabende schaffen. Also schreibt Eure Meinung zu Aktuellen Themen der AVF, oder nutzt ihn für Ankündigungen oder Ideen die ihr Besprechen möchtet. Falls ihr euch in diesem Forum Anmelden, müsst ihr die Pflichtfelder, im Anmeldeformular vollständig ausfüllen. Wir wollen vermeiden das dieses Forum missbraucht wird um an E-Mail Adressen zu kommen oder zweifelhafte Inhalte zu Veröffentlichen. Ich behalte mir vor jede Fragwürdige Anmeldung abzulehnen. Nach der Anmeldung werdet ihr als Mitgliederg geführt und könnt an den Diskussionen teilhaben. Wir freuen uns über jeden Beitrag der dieses Forum bereichert. Viel Spaß !!!
#1

07.: Die Galerie des Bösen

in Weite Lande, dunkle Kerker - Die Abenteuer in Caera 15.07.2011 13:55
von Swente • Meister des Schwarzen Auges | 781 Beiträge

Das aktuelle Abenteuer, Bilder werden lebendig und greifen die Helden an...


Zweimühlener Premium - Das Kaiser der Biere

zuletzt bearbeitet 04.11.2011 21:48 | nach oben springen

#2

RE: 06.: Die Galerie des Bösen

in Weite Lande, dunkle Kerker - Die Abenteuer in Caera 30.09.2011 19:12
von amel • Krieger | 68 Beiträge

1. Spielabend vor langer, langer Zeit:

Die Charaktere wanderten in den hohen Norden nach Vornheim, einem riesigen Moloch von einer Stadt, wo sie einen Kunstkritiker, -sammler und -mäzen. treffen wollten (ein Bekannter von Ajax), von dem sie Aufträge erhofften. Sein Haus war verwüstet und ein riesiger Kraken noch dabei zu wüten. Sie töteten den Kraken, der in Ölfarbe zerlief und anscheinend aus einem Bild gekommen war. Der Freund von Ajax war tot.

2. Spielabend:

Die Diener des Hauses berichteten von einem jungen Mann, der das Bild gebracht und noch andere Bilder unter dem Arm gehabt hatte. Nach ein wenig Herumfragen, fanden die Charaktere heraus, dass er ebenfalls bei einem anderen Kunstkritieker war. Dort war eine große Party, aber die SC schafften es, das Bild herauszuholen, bevor es enthüllt wurde. Tim guckte sich das Bild an und setzte drei dämonische Affen frei, die die SC besiegten. Ein Bild im Haus der Party zeigte die beiden Kritiker und eine Frau, zu deren Haus die SC anschließend gingen. Dort fanden sie den jungen Mann, der von etwas Unsichtbarem angegriffen wurde. Sie töteten beide. Letzter Anlaufpunkt: Ein vierter Künstler. Dieser hatte das Bild bereits angesehen und war darin verschwunden. Die SC gingen ihm nach und töteten in einer fremden Minidimension die bösen Bildbewohner und befreiten den Mann, der ihnen sagte von wem die Bilder sind: einem Mann namens Imron Gautknecht.

Angekommen bei dessen Haus wurden sie wohl schon erwartet. Sie brachen über das Dach ein (Zordan verbrannte fast in einer Feuerfalle am Fenster), umgingen vorher einen getarnten Höllenhund und töteten einen rasenden Krieger, der sich im Haus auf sie stürzte. Dort, im zweiten Stock, beendeten wir den Abend.


Gelaber über Cthulhu und Rollenspiel
www.amel.tk

nach oben springen

#3

RE: 06.: Die Galerie des Bösen

in Weite Lande, dunkle Kerker - Die Abenteuer in Caera 04.10.2011 16:23
von amel • Krieger | 68 Beiträge

Anwesende: Ajax, Zordan, Tim (Dragan war nur den ersten Abend da und Bernfried alle bis auf den letzten)

Ihr habt es vollbracht! Im Haus des Imron Gautknecht begegneten die Charaktere noch einigen seltsamen, gemalten Dienern, einem Ebenbild von diesem wilden Krieger auf dem Flur - diesmal allerdings mit Degen und bunten Klamotten - und diversen Leuten, die sich hinter Vorhängen versteckten.

Bald fanden sie den Weg in den Keller, wo sie einigen "gut versteckten" Fallen auswichen und einem Schattenmonster und vier lebenden Ritterrüstungen jeweils in Sekunden den Garaus machten. Schließlich fanden sie einen "hervorragend versteckten" Geheimraum hinter einem unauffälligen Besen und darin ein von einem Holzgolem bewachtes Bild mit einem Mann, der genauso aussah wie der wilde Krieger und der Typ mit dem Degen. Zordan wurde mit einem Fluch von dem Mann belegt und verpasste Ajax einen schweren Schlag (zum Glück konnte er den Zwerg aber nicht töten). Nach wenigen Kampfrunden war die Sache vorbei und der Bösewicht besiegt.

Wie es aussah, wurde Imron Gautknecht von diversen Künstlern kopiert. Er wurde von einem Diener ausspioniert (wahrscheinlich hat er deshalb alle rausgeworfen und durch diese komischen gemalten Leute ersetzt). Aus Rache hatte er ihnen die gefährlichen Bilder geschickt.

Die Gruppe beschloss, dass es nur Ärger geben würde, wenn sie zu den Behörden ginge. Sie kehrten also nur zu dem Künstler zurück, den sie aus dem Bild gerettet hatten und konfrontierten ihn mit den Anschuldigungen. Er schenkte ihnen daraufhin "als Belohnung für seine Rettung" 1000 GM und ein paar Heiltränke.

Der abwesende Bernfried bekommt für seine bisherige Teilnahme am Abenteuer noch 50 EP und ein Viertel der Belohnung von 250 GM.
--

In Abstimmung wurde beschlossen, dass es nächstes Mal mit den "Minen von Crimlak" weitergeht. Lars, du benötigst dafür noch einen 1.-Stufe-Charakter. Mir wurde gesagt, du willst einen Magier machen, was ich für eine gute Idee halte. :-)


Gelaber über Cthulhu und Rollenspiel
www.amel.tk

zuletzt bearbeitet 04.10.2011 16:24 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Crashdash
Forum Statistiken
Das Forum hat 262 Themen und 1154 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: