Willkommen im Forum der AVF. Hier möchte ich einen Platz zum diskutieren, außerhalb der Spielabende schaffen. Also schreibt Eure Meinung zu Aktuellen Themen der AVF, oder nutzt ihn für Ankündigungen oder Ideen die ihr Besprechen möchtet. Falls ihr euch in diesem Forum Anmelden, müsst ihr die Pflichtfelder, im Anmeldeformular vollständig ausfüllen. Wir wollen vermeiden das dieses Forum missbraucht wird um an E-Mail Adressen zu kommen oder zweifelhafte Inhalte zu Veröffentlichen. Ich behalte mir vor jede Fragwürdige Anmeldung abzulehnen. Nach der Anmeldung werdet ihr als Mitgliederg geführt und könnt an den Diskussionen teilhaben. Wir freuen uns über jeden Beitrag der dieses Forum bereichert. Viel Spaß !!!
#1

Folge 1: Waldmenschen

in Into the woods - before the age of the dead 22.07.2016 15:35
von Swente • Meister des Schwarzen Auges | 781 Beiträge

Nachdem der Jäger Lance Davis auf einer Tour einen neuen Zugang zu den Marmorhöhlen des Oregon Cave Memorial gefunden und gemeldet hatte, wurde Professor Steward vom Institut mit der Untersuchung und Vermessung beauftragt. Er stellte ein Team von sechs Leuten zusammen: Er selbst, die Biologin Sarah Lincoln, sein Assistent und Student Johnny Nguyen, die Profikletterin und Bergführerin Jennifer Meyers, der Bergrettungssanitäter Carlos Ramirez und natürlich Lance Davis.
Gemeinsam fuhren sie in zwei Fahrzeugen von Grants Pass aus in die Berge, über Serpentinenstraßen vorbei an vielen Ferienhäusern und am großen Ferienlager- und Hotel auf dem vorbei immer tiefer in die Wälder. Auf der Bergstraße tauchte vor dem Geländewagen Jacks (der andere wurde von Jennifer Meyers gesteuert) plötzlich ein Bergwanderer auf, der mit den Armen wedelnd die Gruppe anhalten wollte. Lance bremste so abrupt, dass Jennifer Schwierigkeiten hatte, den Wagen zum Stehen zu bringen. Der Anhalter nannte sich Ron, ein Obdachloser, ziemlich stinkender und Obszöner Typ. Er bat darum, ihn zur Waldraststätte, dem letzten Haus in unberührter Natur mitzunehmen. Lance ließ sich darauf ein, ihn hinten auf dem Geländewagen mitzunehmen. Ein wenig protestierend stieg Ron also schließlich auf und die Gruppe fuhr weiter. Als sie nach einiger Zeit grade um eine Kurve bogen, sprang plötzlich etwas über die Straße, dicht gefolgt von einem weiteren Schatten, der heran huschte. Lance ging wieder voll in die Eisen und auch Jennifer konnte stoppen. Dennoch fuhr Lance die beiden Objekte leicht an. Es stellte sich heraus, dass es ein Reh war, das von einem offensichtlich geistig stark behinderten Mann mit einer Axt über den Waldweg gejagt worden war. Der Mann hieß Tobias, in Grants Pass nannte ihn aber jeder nur Tobi den Schwachkopf. Tobi war in der Stadt bekannt als stark, zurückgeblieben aber in der Regel friedlich. Tobi vollendete seine Jagd, indem er die Axt in das verwundete Reh trieb und dieses dann vom Weg zerrte. Nachdem sich Lance versichert hatte, dass Tobi in Ordnung war, ging die Fahrt weiter.
Sie erreichten schließlich die Waldrast, ein größerer Parkplatz, auf dem ein großes Blockhaus stand. Dieses wurde bislang von einem älteren Ehepaar geführt, aber jetzt wurde die Gruppe von einem verbraucht aussehenden Mann Anfang 30 empfangen. Er hieß Robert Lucas, war offenbar als Soldat in Afghanistan im Einsatz und hatte nun die Waldrast von den bisherigen Betreibern gekauft, um Ruhe zu finden. Die Frauen gingen noch einmal auf die Toilette und alle kauften ein paar Kleinigkeiten, bis es weiter ging. Ein kurzes Stück war nur noch fahrbar, aber Lance wollte die Fahrzeuge nicht hier lassen. Robert erzählte der Gruppe, dass sich in letzter Zeit viele Indianer in der Gegend aufgehalten haben und in die Wälder gegangen seien.
Die Gruppe wunderte sich noch ein wenig über den Soldaten und fuhr dann das letzte Stück weiter, bis es schließlich zu Fuß in die Wälder ging. Sie gingen noch bis zum Einbruch der Dunkelheit und bauten dann ein kleines Lager auf. In den Schlafsäcken waren alle schnell eingeschlafen.
Kurz vor Morgengrauen erwachten der Professor, Lance und Jennifer, als ein junger Bär grade dabei war, die Sachen des Professors zu durchwühlen. William lag zunächst starr vor Schreck da, Lance versuchte, den Bären zu verscheuchen. Dieser nahm dies aber eher als Aufforderung zum Spielen wahr und wehrte sich. Mit ein paar Revolverschüssen und gemeinsamem auf den Bären einprügeln gelang es aber schließlich, ihn zu verjagen. Nach dem Schrecken ging es weiter. Die Höhle sollte gegen Mittag zu erreichen sein. Lance wählte den anstrengenden Weg über einen Hügel. Auf dem Hügel bemerkte die Gruppe einige Totems in den Bäumen. Diese führten schließlich zu den Ruinen eines alten Hauses aus Besiedlungs- und Bürgerkriegszeiten. Der Professor erkannte, dass dies wohl einst ein militärischer Posten war, vermutlich mit Gefängnis. Der Professor versuchte, die Luke zum Keller zu öffnen, aber scheiterte am Dreck der Jahrhunderte, während sich der Rest die Kultstätte anschaute. Die Indianer hatten mit Totems und Rauchgefäßen eine Art Kreis um die Kellerluke gebildet. Diese war zudem mit Schriftzeichen verziert worden. Gegen Gage öffnete dann Lance die Luke und der Professor stolperte in die Tiefe. Dort fand er Zellen mit Skelettresten und einen großen Tisch, der offenbar für Folterungen verwendet wurde. Was auch immer hier früher geschehen ist, es muss grauenvoll gewesen sein.
Schließlich machten sie sich wieder auf den Weg zur Höhle. Sie stiegen den Pfad hinab, als Jennifer plötzlich Johnny aus dem Weg stieß. Dieser wäre beinahe in eine gespannte Bärenfalle getreten, die hier jemand absichtlich auf dem kleinen Pfad aufgestellt hatte. Dies machte nur Sinn, wenn man Wanderer erwischen wollte. Sarah stieg kurz darauf ein starker Verwesungsgeruch in die Nase. Sie folgte ihm durch das Unterholz bis zu einer Senke. Darin lagen die grausam zugerichteten sterblichen Überreste von sechs Indianern. Sie wiesen sowohl Schuss- als auch scharfe und stumpfe Hiebwunden auf. Zwei waren sogar gefesselt, müssen also hingerichtet worden sein. Irgendjemand hatte die Indianer bestialisch ermordet und zum Verrotten im Wald liegen gelassen. Das war zuviel. Der Professor beschloss, die Forschungsmission sofort abzubrechen und zum Auto zurückzukehren, um den Vorfall so schnell es geht zu melden. Die Gruppe kehrte grade auf den Hauptweg zurück, die Höhlen waren nun nicht mehr weit, als sie ein irres Geschrei und Gelächter aus dem Wald hörten.


Zweimühlener Premium - Das Kaiser der Biere
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Crashdash
Forum Statistiken
Das Forum hat 262 Themen und 1154 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: