Willkommen im Forum der AVF. Hier möchte ich einen Platz zum diskutieren, außerhalb der Spielabende schaffen. Also schreibt Eure Meinung zu Aktuellen Themen der AVF, oder nutzt ihn für Ankündigungen oder Ideen die ihr Besprechen möchtet. Falls ihr euch in diesem Forum Anmelden, müsst ihr die Pflichtfelder, im Anmeldeformular vollständig ausfüllen. Wir wollen vermeiden das dieses Forum missbraucht wird um an E-Mail Adressen zu kommen oder zweifelhafte Inhalte zu Veröffentlichen. Ich behalte mir vor jede Fragwürdige Anmeldung abzulehnen. Nach der Anmeldung werdet ihr als Mitgliederg geführt und könnt an den Diskussionen teilhaben. Wir freuen uns über jeden Beitrag der dieses Forum bereichert. Viel Spaß !!!
#1

Folge 6: Alles zerbricht

in Age of the Dead - Staffel 1: Es kam ohne Warnung 10.08.2016 21:16
von Swente • Meister des Schwarzen Auges | 781 Beiträge

Nachdem sie die toten Körper der nächtlichen Angreifer einigermaßen zur Seite geräumt hatten, machten sich alle außer dem Hausmeister und Vincent, der noch immer mit seiner Beinverletzung zu tun hatte, auf den Weg zum Hotel weiter oben auf dem Berg. In der Horde der Untoten waren neben vielen Brandleichen auch einige Zombies in Hotelkleidung. Die Hauptidee war es, dort nach weiteren Vorräten und Fahrzeugen zu schauen. Am meisten suchten sie nach einem Schneepflug, um den Truck damit auszustatten.
Auf dem Weg begegneten ihnen noch ein paar Streuner. Außerdem bemerkten sie Spuren von Blutlachen und Fleischresten, die offenbar bewusst gelegt worden sind, um die Horde in eine bestimmte Richtung zu locken. Dabei ging es nicht nur zum Grundstück der Gruppe, sondern auch noch ein ganzes Stück weiter. Ian sollte später herausfinden, dass die Horde nicht ins Tal hinunter, sondern weiter auf einer anderen Bergstraße geleitet worden ist.
Das Hotel schien durch eine große Explosion zerstört worden zu sein, vermutlich ein großes Gasleck. Die Gruppenhütten und Nebengebäude waren noch intakt. Auf dem ganzen Gelände lagen Leichen, einige davon auch ganz klar ehemals Untote, die niedergestreckt worden waren. Die Gruppe fand eine Garage und dort einen Kleinbus, einen Pickup Truck mit Aufbau und eine Schneekatze. Nach einigem hin- und her montierten sie den Schneeschieber von der Katze ab und luden sie auf den Truck. Ernest tauschte den BMW gegen den Pick Up und sicherte den Kofferaumaufbau von innen. Als sie oben noch auf dem Hotelplatz standen, erschütterte eine entfernte große Explosion die Wälder und ein Rauch- und Staubpilz stieg in der Entfernung auf.
Die Gruppe kehrte zum Grundstück zurück, die Verletzten wurden noch einmal versorgt und die Nachtwachen eingeteilt. Vincencts Fieber konnte zum Glück bezwungen werden. In der Nacht verschwand Ian plötzlich ohne den anderen Bescheid zu geben. Als er am nächsten Morgen noch nicht zurück war, wollte Moses sofort verschwinden. Schnell stellten sie fest, dass die Zündverteiler an den Autos entfernt worden waren. Das reichte Moses als Verdachtsmoment aus. Er schnappte seinen Rucksack und machte sich sofort auf in die Wälder. Der Rest ließ sich überzeugen, mitzugehen. Nur der Indianerhäuptling konnte nicht mitgenommen werden. Sie gingen bis zu einem Hügel, von dem aus sie das Haus beobachten konnten. Dort konnten sie sehen, dass Ian später allein zurückkehrte und die Gruppe zunächst suchte, dann aber wartete. Moses trieb die Gruppe weiter, endlich soll es in die Wildnis gehen. Doch plötzlich blickte er auf den Bolzen einer Armbrust! Eine kleine Gruppe Menschen hatte die Flüchtenden aufgetan. Es waren der Jäger Lance Davis mit der Biologin Sarah und zwei Hotelangelstellten. Die Waffen wurden bald gesenkt. Die Gruppe um den Jäger war es anscheinend, die die Horde vom Hotel weggelockt hatte. Laut ihrer Aussage lockten sie die Horde in einen Höhlenzugang und sprengten die Höhle. Nach einigem Diskutieren boten sie der Gruppe an, mit in ihr Versteck, eine Rastgaststätte oben in den Bergen, zu kommen. Gemeinsam fuhren sie im Geländewagen der Truppe zum Haus zurück, um Vorräte mitzunehmen. Moses und der Hausmeister beschlossen jedoch, nicht mitzukommen und trennten sich von den anderen.
Zurück im Haus behauptete Ian, lediglich zum Tanken und für Alkohol in der Stadt gewesen zu sein. Geweckt habe er niemanden, weil eh nichts los sei und an den Fahrzeugen habe er nichts gemacht. Auch er hatte nicht vor, die Gruppe zu begleiten und wollte im Haus bleiben. Die Gruppe nahm ein paar Vorräte mit und wollte losfahren, doch Ian ließ sie nicht gehen, ohne den von ihnen gepflegten Indianer mitzunehmen. Doch der Jäger Lance weigerte sich, den halbtoten alten Mann mitzunehmen, das Risiko sei zu groß, dass er auch ein Untoter wird. Er bot sich sogar an, den Mann zu erlösen, doch Alyssa ließ das nicht zu, sie appelierte an die Menschlichkeit der anderen, doch keine Seite ließ sich erweichen. Schließlich machte Ernest der Sache ein schnelles Ende. Die Gruppe, nun ohne Ian und Moses, fuhr hoch in die Berge am Hotel vorbei, zu der rustikalen Waldraststätte. Dort richteten sie sich in dem Blockhaus ein. Dort war lediglich noch eine weitere Person anwesend, ein älterer Mann, der als Koch im Hotel gearbeitet hat.
Unten beobachtete Moses von einem Baum aus, wie ein großer Teil der Lost MC Rocker mit zwei Lieferwagen und Motorrädern am Haus ankamen, kurz mit Ian redeten und sich dann gemeinsam mit ihm auf den Weg in die Berge machten.


Zweimühlener Premium - Das Kaiser der Biere
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Crashdash
Forum Statistiken
Das Forum hat 262 Themen und 1154 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: